SV Ampermoching

Sportverein Ampermoching


La Tapa neuer Trikotsponsor der SVA Herrenfußballmannschaft

Neuer Trikot Sponsor Latapa

Er hat bisher gesponsert:

- 1865 Handballdamen

- Knaben Musikchor Sudetenlandstr

- RW Birkenhof Fußball

- SV Günding Fußball seit 4 Jahren

- ASV Damenhandballmannschaft

- TSV Hilgertshausen Fußball

- Bergkirchen Damenhandball

- TSV Bergkirchen Fußball

- diverse Abiturzeitungen und Abi Bälle werden finanziell unterstützt

Jetzt sponsert er den SV Ampermoching mit neuen Trikots vom LaTapa und Palazzio.

Als Begrümdung warum er viele Unterstütz:

" Ich habe in meiner Jugend selber oft als Vereinsvorsitzender Unterstützung/Sponsoring gesucht und organisiert, deswegen weis ich wie schwer das ist, deshalb unterstütze ich das gerne"


Nach zuletzt enttäuschenden Leistungen ist der SVA mit einem Sieg im Nachbarschaftsduell gegen die SpVgg Röhrmoss wieder zurück in der Erfolgsspur.

In einer umkämpften und ausgeglichenen ersten Halbzeit verpassten es beide Mannschaften sich die ihnen bietenden Chancen zu nutzen. Folgerichtig ging es torlos in die Kabine. Im zweiten Spielabschnitt war es zunächst die SpVgg die aufs Gaspedal trat, doch scheiterte entweder an eigenem Unvermögen oder am glänzend parierenden SVA-Keeper Florian Reischl. Mit zunehmender Spielzeit begegneten sich die Teams wieder auf Augenhöhe und kämpften um jeden Grashalm. Der gut leitende Schiedsrichter hatte alle Hände voll zu tun und musste 11 mal die gelbe Karte zücken. In der 79. Minute erlöste der eingewechselte Johannes Zigldrum den SVA mit seinem Treffer zum viel umjubelten 1:0. Röhrmoos warf nochmal alles nach vorne, verpasste es aber den Ausgleich zu erzielen. In der Schlussminute fiel dann die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Hausherren. Eine scharfe Hereingabe von SVA-Coach Jürgen Maier wurde von einem Röhrmooser in deren eigenes Tor abgefälscht. Der Schiedsrichter pfiff die Partie gar nicht mehr an und so feierte der SVA einen letztlich glücklichen und hart erkämpften Derbysieg.

Ein Sonderlob gebührt an diesem Tage Johannes Zigldrum der sowohl in der Ersten als auch in der "Zwoaten" das wichtige 1:0 erzielte und sich somit als Derbyheld feiern lassen durfte. (conrad)
..
Kader: Reischl - Orthofer - Schösser - Conrad - Schönwetter - Felbermeier - Kahlig - Wallner - Krah - Katreinitsch - Maier - Lehner - Fuchsbichler - Zigldrum

Tore: 1:0 Zigldrum (79.); 2:0 Eigentor (90.+3)

 

Read more...